Fledermaus-Projekt

In diesem Schuljahr sollten die Kinder im Rahmen eines Umweltschul-Projektes ein vom Aussterben bedrohtes Tier kennenlernen: die Große Hufeisennase. Alle Kinder besuchten gemeinsam das Fledermaushaus in Hohenburg, die letzte Wochenstube dieser bedrohen Tierart. Dort interviewten sie den Fledermaus-Spezialisten Johannes Pirner vom Landesbund für Vogelschutz. Er ist Gebietsbetreuer für den Lebensraum der Großen Hufeisennase rund um Hohenburg, gefördert vom bayerischen Naturschutzfonds, und konnte die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler beantworten. In der Fledermaus-Werkstatt vertieften die Kinder anschließend noch in freier Arbeit ihr Wissen. Über die Webcam haben sie zudem jederzeit die Möglichkeit, "ihre" Fledermäuse zu beobachten, was von vielen Kindern schon genutzt wurde. Gemeinsam wurden auch noch Fledermauskästen gebaut, die in der Umgebung der Schule aufgehängt werden sollen. Mit den Einnahmen aus dem letztjährigen Stofftaschen-Verkauf übernimmt die Schule eine Fledermaus-Patenschaft und unterstützt dadurch die weitere Arbeit des Fledermaushauses.