Schulprofil

1. Die Schulfamilie im jahrgangsübergreifenden Unterricht

In einer heterogenen Lebens- und Lerngemeinschaft, ähnlich der eines Familienverbandes, haben die Schüler neben individuellem, den Bedürfnissen angepasstem Unterricht, die Möglichkeit der Wiederholung bzw. des stofflichen Vorgriffs in die Lerninhalte. Zwei Jahrgangsstufen innerhalb einer Klasse machen diese besondere Förderung möglich. Ältere Schüler helfen jüngeren. Klassenübergreifender Unterricht trägt zur Entwicklung der Sozialkompetenz bei.

2. Individuelle Förderung

Durch vielfältige praktische und computertechnische Angebote zusätzlich zum Unterricht fördern wir die individuelle Entwicklung des einzelnen Kindes:

  • Leseförderung mit Antolin/ Lesewettbewerbe/ Projekte
  • Förderung mathematischer Fähigkeiten durch das individuell angepasste Programm „Mathezorro“ und den Einsatz der Lernwerkstatt.
  • Wecken und Anbahnung von Technikverständnis durch den Einsatz von Legotechnik

Somit versuchen wir den Bedürfnissen und Interessen der Schüler gerecht zu werden.

3. Umweltschule

Die Einbettung Alfelds mit der Schule in die Natur wird schon beim Pausenhof sichtbar:

Die „Insellage“ zwischen dem Bach, der angrenzende Hutanger mit Wald und der Pausenhof als Ausgangspunkt für einen Naturlehrpfad bieten sich an.

Die Förderung von Umweltbewusstsein wird als Konzept ergänzt durch:

  • Schulgarten
  • Wöchentliche Obstkiste
  • Teilnahme an der „Tour Natur“
  • durch Müllsheriffs

Natur und Umwelt werden so nicht nur zu einem stummen, ständigen Begleiter, sondern zum Erlebnis, Verantwortung gegenüber der Natur zur Selbstverständlichkeit.

4. Dorfschule

Eingebettet in dörfliche Strukturen bietet die Dorfschule den Schülern einen überschaubaren Rahmen, in dem organische Prozesse von Anfang bis Ende erlebt und erlernt werden können. Schulleben mit jahreszeitlichen Festen und Feiern, die jährliche Fahrt der gesamten Schule ins Schullandheim, gemeinsame Ausflüge zu Familien in der dörflichen Gemeinschaft (Bauernhof, Bäcker, Schreiner…) zeigen den Kindern den Wert eines jeden für die Gesellschaft im Mikrokosmos „Alfeld“. Die Schüler lernen verantwortungsvoll ihre Fähigkeiten in die Gemeinschaft einzubringen und erfahren dadurch Anerkennung und Wertschätzung. Praktisches Lernen durch Erfahrung sind wichtige Bausteine unseres Konzeptes.