Schulgarten

Der Schulgarten der Grundschule Alfeld wird nunmehr seit dem Schuljahr 2012/13 mit 1 Jahr Unterbrechung bearbeitet und ist aus dem Schulleben und den Köpfen der Schülerinnen und Schüler nicht mehr wegzudenken. Die Arbeitsgruppe besteht aus einer Schülergruppe mit Kindern aus der 3. Klasse und wird 14-tägig 2stündig gehalten. Die AG begann im September mit Ernte der Kartoffeln und einem Kartoffelfeuer, welches  für alle eine große Freude und ein tolles Erlebnis war. Der Schulgarten wurde um ein Beet mit Steinumrandung  Richtung Pausenhof nach Süden erweitert. Nun begann der Bau des geplanten Insektenhotels. Nach gründlicher Sichtung und genauer Information mit Hilfe des Internets konnte  mit der Arbeit begonnen werden. Die Schülerinnen und Schüler zeigten  großen Eifer und erstaunliche Ausdauer, da sich das Projekt Insektenhotel wegen der Größe (s. Bild) von Januar bis April ausdehnte- alle Arbeiten mussten mit der Hand und Muskelkraft erledigt werden.  Der Höhepunkt nach aller Mühe war das Aufstellen des Insektenhotels und der Besuch der Presse mit anschließendem Interview und Foto. Der Stolz über die geleistete Arbeit war auf ihren Gesichtern zu sehen. Nach der langen Arbeitsphase mit dem Insektenhotel  und der dadurch fehlenden Zeit für die Beete, musste jetzt Unkraut entfernt, Lavendel gepflanzt werden usw. Die Auswahl der Pflanzen richtete sich dieses Schuljahr auf das Insektenhotel aus, so wurde direkt neben dem Haus ein Sommerflieder gepflanzt, welcher die Bienen und Schmetterlinge anlocken soll. Die Entwicklung des Schulgartens wird von den Schulkindern mit großem Erstaunen beäugt, wenn sich die Weinpflanzen mit ihren kleinen Trauben über den Zaun ranken, die Himbeeren über ihre Köpfe wachsen und im Sommer die große Erntezeit der Beeren beginnt.